Der VfB II schnupperte am Punktegewinn


27. Oktober 2018 - 18:09 Uhr




Die Zweite beloht sich nicht für eine starke zweite Hälfte. Nach 0:2 stand es zwischenzeitlich 2:2, am Ende aber 2:4

Bei den kleinen Roten ist es nicht anders wie bei den Profis. Es fehlen mehr und mehr die Punkte. Nach drei Remis und einer Niederlage, ging es für den VfB II erneut ersatzgeschwächt gegen die Kickers aus Offenbach. Zunächst ließen die Gäste dem VfB II kaum Luft zum Atmen. Nach vier Minuten stand es bereits 1:0 für Offenbach. Auch in der Folge kam der VfB II nicht richtig zum Zug. Die Jungs von Marc Kienle bekamen keinen Zugriff aufs Spiel. Das 2:0 für Offenbach zur Pause war ein verdientes Zwischenergebnis.

Stuttgart konnte den Ausgleich nicht halten


Zu Beginn von Halbzeit zwei kam Daniel Nussbaumer ins Spiel, einer von drei Feldspielern auf der Bank. Mit ihm kam der Schwung ins Team. Er machte vielleicht heute sein bisher bestes Spiel im VfB-Trikot und belohnte sich selbst mit dem Anschlusstreffer. Wenige Minuten später drehte Almeida Morais das Spiel zu Gunsten der Schwaben. Der überraschende, aber zu dem Zeitpunkt verdiente Ausgleich in einem Spiel, das zur Pause noch klar an die Gäste ging. Doch Stuttgart konnte den Punkt nicht festhalten. Nach Verwirrung im Strafraum lag der Ball hinter der Linie. Den Schlusspunkt setzte ein ehemaliger VfB II-Spieler. Der Kapitän der Offenbacher Benjamin Kirchhoff traf den Ball perfekt zum 4:2 Endstand. Die Schwaben rutschen bedrohlich an gefährlich Tabellenregion. Mit dem FSV Frankfurt kommt am nächsten Montag ein Team, das gerade einmal ein Punkt hinter dem VfB II steht. Ein Sechs-Punkte-Spiel wartet.

27.10.18: VfB II - Offenbach



Zurück