Pokalsieg: Stuttgart dreht das Spiel in der Verlängerung

Nach der U17 letzte Woche gewinnt auch die U19 den Pokal gegen Heidenheim. Aus 0:2 machte der VfB ein 3:2

Das zweite Pokalfinale der Jugend stand auf dem Plan und wieder hieß der Gegner Heidenheim. Nachdem die U17 am vergangenen Donnerstag ein 0:1 in ein 4:1 drehte, waren in Göppingen die Jungs von Heiko Gerber und Tobias Rathgeb auf dem Feld. Die U19 ließ es erstmal ruhig angehen. Der Gegner hatte zu Beginn die besseren Möglichkeiten. In Halbzeit eins passierte lange nichts, bis Heidenheim erst per Kopf und wenig später durch einen Distanzschuss 2:0 führte. Diese Führung nahmen sie auch in die Kabine.

Stuttgart brauchte zu lange in der Vorwärtsbewegung. Nach der Pause war dies anders. Die Halbzeitansprache von Gerber, der sich mit einem Titel als U19-Trainer verabschieden könnte, muss gesessen haben. Der Anschlusstreffer durch einen schönen Schuss von Günes viel zeitnah nach Wiederanpfiff. Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit fiel der umjubelte Ausgleich durch Rios Alonso für den VfB. Es musste die Verlängerung herhalten. Benjamin Hadzic gelang der Treffer zum Pokalsieg. Er verwandelte einen direkten Freistoß über die Mauer hinweg unter die Latte. Damit ist der VfB in beiden Pokalwettbewerben erfolgreich und darf im DFB-Pokal antreten.

Tabelle Bundesliga

Buchtipp

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten