Thommys schöner Treffer reicht am Ende nur für einen Punkt

Der VfB kann am Ende die drei Punkte nicht festhalten. Thommys schönes Tor zur Führung wird nicht belohnt

Diese magischen 40-Punkte wollen einfach nicht geknackt werden. Der VfB wartet nun schon seit drei Spielen auf einen Sieg, der die Punkteanzahl gebracht hätte. So robben sich die Schwaben Punkt für Punkt heran. Im Heimspiel gegen Hannover war der VfB so knapp dran. In der ersten Halbzeit arbeiteten sich die Stuttgarter ein kleines Chancenplus, in Halbzeit zwei klappte es dann mit der Führung. Der bereits geforderte Treffer von Trainer Korkut aus dem Mittelfeld fiel in Person von Erik Thommy.

Er zog von der Strafraumkante ab, der Ball flatterte leicht und schlug im Netz ein. Toller Treffer, der am Ende allerdings nur einen Punkt verdient. Der VfB war in der Folge nicht konsequent genug. Die 96er boten Platz an, da sie aufmachten und den Ausgleich erzielen wollten. Der gelang ihnen in der Nachspielzeit. Langer Ball hoch ins Zentrum. Holger Badstuber verlor gegen Füllkrug das Kopfballduell, Keeper Zieler stand zu weit vor dem Tor und kassierte die Bogenlampe. Der VfB muss mit dem Punkt leben und hat nun im nächsten Heimspiel gegen Bremen die nächste Chance.

Tabelle Bundesliga

Buchtipp

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten