Gomez: Wir sind ne Macht zuhause, das wollen wir zeigen

In Dortmund gab es kein Tor für die Schwaben und somit auch nicht für Mario Gomez, der für den VfB bislang nur auswärts traf

Auch Tage nach dem 0:3 in Dortmund, haderte der Torjäger des VfB, Mario Gomez, noch immer ein wenig mit dem Spiel beim BVB. Er hätte bei dem guten Auftritt bis zu diesem unglücklichen 1:0 der Dortmunder, gerne etwas mitgenommen. Auch wenn er sich bewusst ist, dass man nicht damit rechnen konnte, bis zum Saisonende alles zu gewinnen. Dennoch das Ziel ist und bleibt der Klassenerhalt und von dem würde sich das Team auch durch ein 0:3 nicht abbringen lassen.

Natürlich gilt es nun den Blick wieder nach vorne zu richten. Mario Gomez ist für die beiden kommenden Heimspiele zuversichtlich, die 40 Punkte-Marke zu knacken. "Wir sind zu Hause ne Macht in der Saison und das wollen wir auch zeigen in diesen beiden Spielen" Dass mit Hannover eine Mannschaft in die Arena kommt, die drei Punkte weniger auf dem Konto hat und somit noch ein wenig mehr tun muss, um die Klasse zu halten, macht es nicht einfacher, doch Gomez will die drei Punkte in Stuttgart behalten.

Tabelle Bundesliga

Buchtipp

Kontakt

Jens Lommel
Marienstrasse 31
73262 Reichenbach
Deutschland

mail[at]vfb-exklusiv.de
Website: www.vfb-exklusiv.de

Social Networks

Disclaimer

Dies ist eine private Fanseite über den Bundesligaverein VfB Stuttgart. Kein Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit. Links zu anderen Seiten